Neuigkeiten |

«Schaffhauser Nachrichten»: Neuer erster Bund.

10.01.2020

«Schaffhauser Nachrichten»: Die Tageszeitung für die Region Schaffhausen erscheint täglich mit einer Auflage von 18 952 Expl. und erreicht 37 000 Leserinnen und Leser. Am Mittwoch erscheint jeweils eine Grossauflage (52 146 Expl./56 000 Leser). Die «Schaffhauser Nachrichten» werden vom Medienunternehmen Meier + Cie AG Schaffhausen herausgegeben, zu welchem ebenfalls Radio Munot, das Schaffhauser Fernsehen und weitere Medienangebote gehören. ROBIN BLANCK

Während andere Zeitungen abbauen, investieren die «Schaffhauser Nachrichten» (SN) in die Publizistik und gehen mit der Zeit: Nachdem 2018 das Layout überarbeitet wurde, erfolgt per 10. Januar 2020 eine inhaltliche Neukonzeption des ersten Bundes, in welchem die überregionale Berichterstattung stattfindet.

In Zeiten der Push-Meldungen und der ständigen Verfügbarkeit von Nachrichten via Internet machen die SN einen weiteren Schritt vorwärts und tragen dem veränderten Medienkonsum Rechnung: Eine neue News-Doppelseite sorgt dafür, dass die Leserinnen und Leser über die wichtigsten Nachrichten schnell, umfassend und vollständig informiert werden. Danach folgt auf mehreren Seiten «Politik» die Vertiefung – und das ohne Aufteilung in die traditionellen Ressorts «Ausland» und «Inland»: Besonders wichtige Themen werden dort genauer beleuchtet und umfassender bearbeitet.
Die SN wollen künftig vermehrt die Bedeutung übergeordneter Ereignisse und Entscheidungen für ihre regionale Leserschaft darstellen. «Wir möchten unseren Abonnentinnen und Abonnenten, die sich schon immer für die ganze Welt interessierten, noch genauer zeigen, was das Grosse für das Kleine bedeutet», sagt Robin Blanck, Chefredaktor der SN. Verantwortet und inhaltlich geprägt wird der erste Bund von Sidonia Küpfer, Mitglied der SN-Redaktionsleitung: «Als Regionalzeitung steht bei uns das Lokale naturgemäss im Zentrum. Mein Ziel ist es, unsere Leserinnen und Leser für das Überregionale neu zu begeistern.»

Zum neuen ersten Bund gehört ebenso, dass neben der Seite «Geld & Märkte» als Ersatz für die Wirtschaftsseite neu täglich zwei Seiten «Leben & Gesellschaft» erscheinen, welche Platz bieten für die Themen abseits der Politik: Texte zu gesellschaftlichen Themen, aber auch Kultur und Wissenschaft finden dort statt. Abgeschlossen wird der neue erste Bund von der «Tribüne», einer Seite mit vermischten Inhalten, mit Unterhaltung und Nachrichten aus der Welt der Berühmten.


Neben dem Einsatz der Inland-Redaktion und dem Rückgriff auf die Leistungen ihrer bewährten Partner von CH Media, arbeiten die SN neu auch mit einem weiteren Medienhaus zusammen: Es ist gelungen, eine Zusammenarbeit mit der renommierten «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (F.A.Z.) zu vereinbaren, sodass im neuen ersten Bund täglich ein Text aus dem breiten Angebot der deutschen Qualitätszeitung erscheint.

Mit der Neukonzeption wollen die SN ihren Leserinnen und Lesern eine spannende, relevante und anregende Lektüre bieten – und das jeden Tag im Stil einer Wochenzeitung. Gleichzeitig wird die bewährte Regionalberichterstattung weiter verbessert und stärker mit Bildergalerien und Bonusinhalten auf dem Onlineportal www.shn.ch verknüpft.

Mehr Übersicht. Mehr Einsicht. Mehr Schaffhausen: Das soll der neue erste Bund bringen.

Telefon
Karte
Webseite
E-Mail